Jazz-Gesang

Man ist nie zu alt, aber manchmal zu jung, um mit dem Unterricht zu beginnen. Stimmbildung für Kinder und Jugendliche kann und sollte immer nur begleitend und entsprechend der Reife und des Wachstums des Kindes angewandt werden. Bei Interesse werden die Fachkräfte gerne einen gesanglichen Test durchführen und dann einen individuellen Plan und Rat geben können.

Bei aller Disziplin, die das regelmäßige Trainieren mit der Gesangsstimme erfordert, steht die Freude am Musizieren im Mittelpunkt der Ausbildung.

Der Unterschied des Jazz-Gesanges zum klassischen Gesang liegt vor allem in Klangfarbe und Stimmklang sowie natürlich einer anderen stilistischen Auffassung von Musik.

In der Jazz- und Popmusik wird improvisiert. Damit ist die Freiheit gemeint, sich von den vorgegebenen Noten zu lösen und eigene Melodien und Rhythmen zu erfinden. Im Mittelpunkt des Gesangsunterrichts steht die Erarbeitung eines Repertoires irgendwo zwischen Jazz und Pop - oder was auch immer an musikalischen Vorlieben mitgebracht wird.

Diese Lehrkräfte unterrichten Jazz-Gesang und helfen Ihnen gerne weiter:

Unterrichtsinhalte:

  • Bühnenpräsenz und Performance
  • Sologesang mit Band und Background-Stimmtraining
  • Erarbeitung und Interpretationen von Stücken aus dem Fundus der anglo-amerikanischen Musikgeschichte seit 1920, sowie aktueller Popsongs, Musical-Welterfolgen oder auch Chansons
  • Mikrofontechnik
  • Stimmliche Basisarbeit (Atemtechniken, Tonumfang, Stimmvolumen, Flexibilität, Intonationssicherheit und das Kennenlernen der eigenen Stimme)
  • Vorbereitung auf das Singen in einer Band
  • Vorbereitung auf das Mitsingen im Jazz- oder Popchor

Unterrichtsform:

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 14 Jahren

  • Gruppenunterricht (Schüleranzahl bis 3)
  • Einzelunterricht
  • Kleines Vokalensemble (Alter ab 14 Jahren bis unbegrenzt; Schüleranzahl max. 8; als Ergänzung zum Unterricht oder zum großen Chor)

Klassik-Gesang

Im Kinder- und Jugendchor werden in der Ganzheit Stimme, Gehör und Atemtechnik erlernt. Von hier aus beginnt oft der mögliche Einzelunterricht für die kleinen und großen Sänger.

Bei aller Disziplin, die das regelmäßige Trainieren mit der Gesangsstimme erfordert, steht die Freude am Musizieren im Mittelpunkt der Ausbildung.

Der klassischer Gesangsunterricht umfasst die Bereiche Oper, Operette, Oratorium, Volks- und Kunstlied, Chanson und Musical und bezieht ebenso die Musik des Mittelalters, der Renaissance, des Barocks und die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts mit ein.

Anfänger und Fortgeschrittene unterschiedlichen Alters können einzeln oder in der Gruppe Gesangsunterricht nehmen.

Diese Lehrkräfte unterrichten klassischen Gesang und helfen Ihnen gerne weiter:

Unterrichtsinhalte:

  • Erlernen der Atemtechnik
  • Spielerische Lockerungsübungen
  • Stabiles Fundament der Gesangsstimme
  • Training und Bewusstmachung des gesamten muskulären Körperbaus
  • Erlernen des "Belcanto-Singens" (das Führen der Stimme auf dem Atem)
  • Kammermusikalisches Singen und Musizieren mit anderen
  • Vorbereitung auf Konzerte und Wettbewerbe (wie z.B. "Jugend musiziert"), sowie auf eine mögliche Aufnahmeprüfung zum Gesangsstudium an einer Musikhochschule.
  • Vorbereitung auf das Singen im Chor

Unterrichtsform:

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 14 Jahren

  • Einzelunterricht
  • Gruppenunterricht

Musical-Gesang

Musicalgesang bedeutet, die eigene Stimme extrem flexibel zu halten, denn stilistisch ist das Genre mittlerweile extrem breit aufgestellt: Von klassischem Musical („My fair lady“, „Westside Story“), über Swing und Jazz („Anything Goes“,“Chicago“), den typischen Pop-Musicals von Disney („Die schöne und das Biest“, „Frozen“) bis hin zu modernen Rock- oder Rapmusicals („Goddspell“, „Chess“, „Jesus Christ Superstar“, „Hamilton“, „Fack ju Goethe“). Als Musicalsänger/-in wird man darauf geschult, jeden Stil zu verstehen und umsetzen zu können.

Grundlage hierfür ist erstens ein rundum trainierter Stimmapparat, um gesund die Extreme dieses Genres bedienen zu können. Zweitens ein Gespür dafür zu haben, welcher Song, welchen Klang erfordert. Auf Schauspiel und Interpretation wird hierbei besonders Wert gelegt, denn am schnellsten und natürlichsten reagiert die eigene Stimme, wenn sich der/die Interpret/-in auch situativ in den Song hinein begibt. Bühnenpräsenz, Schauspielgrundlagen, Anbindung von Ausdruck und Stimme, Textarbeit und Umsetzung von Regieideen etc. sind Teil dieses Unterrichts.

Diese Lehrkräfte unterrichten Musical-Gesang und helfen Ihnen gerne weiter:

Unterrichtsinhalte:

  • Stimmbildung zur Aus-/Weiterbildung
  • Stimmhygiene, Entspannungstechniken
  • Musical-Belt-Technik
  • Erarbeitung eines Musical-Repertoires
  • Funktionale Grundlagen der Stimmerzeugung & Klangbildung, spezialisiert für Popularmusik nach Kenneth Posey
  • Vorbereitung auf das Singen in einer Band/im Chor

Unterrichtsform:

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 7 Jahren

  • Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Einzelunterricht
  • Gruppenunterricht

Rock/Pop-Gesang

Rock- und Pop-Gesang steht bis heute noch dafür, das Individuum eines jeden Menschen und Künstlers herauszuarbeiten und zu stärken. Den einzigartigen, besonderen Klang der Stimme hervorzuheben, sowie eine gesunde Stimme auszubilden.

Der musikalische und gesangliche Schwerpunkt im Unterricht liegt bei Rock und Pop, das Repertoire bewegt sich dennoch über viele Genregrenzen hinweg und es wird gerne auf die Song-/Klangwünsche und Ziele der Schüler/-innen eingegangen. Der Unterricht basiert auf den anatomisch und wissenschaftlich fundierten Gesangstechniken CVT (Complete Vocal Technique), EVT (Estill Voice Training) und auf „funktionale Stimmbildung“. Diese Methoden werden genutzt, damit die Schüler/-innen ihre Stimme im vollen Umfang nutzen und das Beste aus sich herausholen können.

Das Entwickeln einer gesunden Gesangstechnik, sowie das Finden und Festigen der eigenen Stimme und des eigenen Klangs, stehen an erster Stelle des Unterrichts. Weiterführend können auch das Komponieren und Texten, Interpretation, Harmonielehre und Gehörbildung, Künstlerpräsenz und -ausstrahlung Themen des Unterrichts sein. Mit einer lebhaften und energiereichen Unterrichtsmethodik wird die Motivation der Schüler/-innen geweckt. Zugleich wird mit mit viel Fingerspitzengefühl auf die jeweilige Persönlichkeit eingegangen - so gelingt es, auch schüchterne Kinder und Jugendliche aus der Reserve zu locken. Bei Bedarf werden die Schüler/-innen an der Gitarre oder am Klavier begleitet und wenn möglich, ermutigt, sich selbst zu begleiten oder zu Backing Tracks zu performen.

Diese Lehrkräfte unterrichten klassischen Gesang und helfen Ihnen gerne weiter:

Unterrichtsinhalte:

  • CVT (Complete Vocal Technique, nach Cathrine Sadolin)
  • EVT (Estill Voice Training, nach Jo Estill)
  • funktionale Stimmbildung (nach Cornelius L. Reid)
  • Komponieren und Texten (Songwriting)
  • Arrangieren und Erarbeiten von Mehrstimmigkeit
  • Improvisation
  • A cappella
  • Gehörbildung
  • Musiktheorie & Harmonielehre
  • Bühnenpräsenz und -ausstrahlung
  • Performing
  • Bandarbeit
  • Studienvorbereitung
  • Singen in sämtlichen Stilrichtungen und Genres
  • Angepasst an die Wünsche und Ambitionen des Schülers/der Schülerin
  • Vorbereitung auf das Singen in einer Band/im Chor

Unterrichtsform:

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 11 Jahren

früherer Beginn nach Absprache möglich.

  • Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Einzelunterricht
  • Gruppenunterricht