Tuba

Der Name Tuba leitet sich von dem lateinischen Begriff „tubus“ (lat. Röhre) ab. Das Blechblasinstrument selbst findet seinen Ursprung als einfaches Rohrinstrument des Alten Roms. Weiterentwickelt über die Trompete, die Zugposaune und das Horn entstand 1835 der erste Blechbass.

Heutzutage wird die Tuba als hohe, kleine Bass-Tuba in Es oder F oder als tiefe, große Kontrabass-Tuba in Bb oder C gespielt.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, die Tuba wäre nur ein Begleitinstrument, eignet sie sich auch hervorragend als Melodie- oder Soloinstrument.

Diese Lehrkräfte unterrichten Tuba und helfen Ihnen gerne weiter:

Unterrichtsinhalte:

  • Musikstücke aller Zeitepochen mit Abstimmung und Vorliebe des Schülers
  • Solospiel
  • mehrstimmiges Spiel mit gleichen und anderen Instrumenten
  • Vorbereitung auf die Mitwirkung im Sinfonischen Blasorchester und der Jungen Philharmonie

Unterrichtsform:

Empfohlenes Einstiegsalter: ab 9 Jahren

  • Gruppenunterricht, ab 9 Jahren, 3-4 Schüler
  • Einzelunterricht
  • Intensivunterricht

Mitspielmöglichkeiten:

  • Big Band
  • Sinfonieorchester "Junge Philharmonie"
  • Sinfonisches Blasorchester "SBO"
  • Vororchester des "SBO"

Ein Instrument kann auch gegen eine geringe Gebühr bei der Musikschule ausgeliehen werden.