Musik & Tanz 2018

Bei dem Kurs „Musik & Tanz & Stepp & Bewegung & Sprache“ stand das gemeinsame Bewegen, Tanzen und die Sensibilität für musikalische Impulse im Mittelpunkt. Vermittelt wurde vor allem Rhythmusgefühl, Aufmerksamkeit und ein Gemeinschaftsgefühl. Über das Mittel der Bewegung näherten sich die Kursteilnehmer gemeinsam einem musikalischen und rhythmischen Grundverständnis.

Methodisch gliederte sich jede Kurseinheit in ein Warmup, gefolgt von der gemeinsamen Arbeit an der Choreografie, durch die vor allem eine kontinuierliche und nachhaltige Struktur der verschiedenen Kurseinheiten geschaffen wurde. Beendet wurde jeder Kurs mit einem Cooldown oder beispielsweise Dehnen von Muskeln und Sehnen. Um die Kreativität der Kinder zu fördern und einzubeziehen, durften sie selbst Bewegungen entwickeln und somit ihre Persönlichkeit in die Choreographie mit einbringen. Generell erwies es sich als wichtig, die Inhalte offener zu gestalten und auf die Interessen der Kinder zu reagieren, um eventuellen Streitigkeiten und Unter- oder Überforderung zu begegnen.

Tanz schafft die Grundlage in Jugendgruppen, mit anderen und untereinander zurecht zu kommen und gibt Mut und Zuversicht für die Zukunft. Musik und Tanz zeigen sich als besonders gute Mittel, um Menschen zu verbinden. Beim Tanzen können Kinder und Jugendliche ihre Gefühle und Frustrationen ausleben, sich ausdrücken und einen positiven Umgang miteinander lernen.

Tanz ist Lebensfreude und Ausdruckskraft, Freiheit und Augenblick. Über Musik und Bewegungs-Choreographie erhalten die Kinder und Jugendlichen einen anderen Zugang zur Sprache, lernen schneller Deutsch, sind schneller integriert und haben dadurch mehr Selbstbewusstsein. Der Spaß am energetischen Tanz miteinander schafft Raum und Gelegenheit, traumatisch Erlebtes eine zeitlang vergessen zu machen.