Sie befinden sich hier: Startseite


Der Weg der Rose - ein Beitrag zur Bewerbung "Hildesheim - Kulturhauptstadt 2025"

Es spielen Hauptorchester und Hauptchor des Gymnasium Andreanum und Junge Philharmonie der Musikschule unter der Leitung von Volkmar Dietrich

120 Jugendliche sangen im Chor, 100 Jugendliche im gemeinsamen Orchester vor rund 800 begeisterten Gästen, regionaler Prominenz und Vertretern der Kultur- und Bildungsinstitutionen aus Stadt und Landkreis.

1,5 Jahre dauerte die Vorbereitung des Projekts mit einem Kompositionswettbewerb und einer Masterclass zur Orchestrierung des Werkes unter der Leitung des Hildesheimer Komponisten Stefan Wurz.

Die Idee einer Hymne als Beitrag zur Bewerbung Hildesheims zur Kulturhauptstadt, spannt den Bogen bis zum Jahr 2025. 
Die Hymne soll dann Ouvertüre eines umfassenderen Werkes werden. Gespielt von Chören und Orchestern aller Art aus Hildesheim und Landkreis, transkulturell besetzt und inklusiv.

Der Text der Hymne hebt Hildesheim auf eine höhere, europäische Ebene, mit der klaren Botschaft, die sehr aktuell ist:
Ein Orchester kann nur gemeinsam mit allen Instrumenten zusammen harmonisch klingen!
Dabei muss jeder auf jeden achten und hören und - alle stützen sich gemeinsam. Das ist der europäische Gedanke, der von Hildesheim ausgeht.

 

"Der Weg der Rose" - Youtube-Video

 

 

 



Artikel publiziert am: Freitag, 31. Mai 2019





Juni - 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14
15
16 17 18 20 21
22
23 24 25 26
27
28
29
30  
Samstag, 22. Juni 2019
22.6., ganztägig, Niedersächsischer Streicherklassentag
Veranstaltungsort: Ganzes Haus, Bühne, Leestersaal, Malteser Hilfsdienst
Weitere Informationen...

© 2019 Musikschule Hildesheim | Einzelansicht